Über

Das sind die Fakten:

Gregor Fischer, Jahrgang 1985, schreibt seitdem er denken kann, hat es jedoch kürzlich erst bemerkt.

Jetzt bemüht er sich eifrig darum, verlorene Zeit aufzuholen und verschwindet in unregelmäßigen Abständen in seiner Tastatur, um von innen an die Buchstaben zu schlagen.

Er kann blind schneller schreiben, als wenn er hinguckt – prüfen Sie bei Gesprächen mit ihm deshalb immer, ob er auch die Finger von den Tasten nimmt. 

Halten Sie ihn von Papiterien und Schreibwarenläden fern. Leihen Sie ihm kein Geld für einen Bleistiftanspitzer. 

Er liest vor allem Fantasy, Horror und Dürrenmatt und vermutlich schreibt er gerade auch etwas in der Richtung. 

Sonst schreibt er eher absurdes Zeug. Ein bisschen finster vielleicht, aber das wächst sich raus. 

Er kann sich nicht zwischen Kindle und echten Büchern entscheiden und ist quasi bi-bliophil. 

Beruflich macht er etwas mit Social Media, aber nicht weitersagen. 

Es gibt ein E-Book mit drei Kurzgeschichten von ihm auf Amazon.

Sprechen Sie ihn nicht darauf an (kaufen es aber trotzdem).

Ein richtiges Buch soll es auch mal geben – wir warten gespannt auf die Pressemitteilung, wann es rauskommt. 

Viel Spaß. 

Kommentar verfassen